HDG Bavaria GmbH Logo Logo

Drei neue Azubis verstärken das HDG Team

Insgesamt sieben Auszubildende zählt das HDG Team derzeit. Drei davon sind zum Start des Ausbildungsjahres neu hinzugekommen.

Massing. Insgesamt sieben Auszubildende zählt das HDG Team derzeit. Drei davon sind zum Start des Ausbildungsjahres neu hinzugekommen: Kerem Kalay (Technischer Produktdesigner / vo.li.), Joana Friedlmaier (Kauffrau für Büromanagement / vo.2.v.li.), Jasmin Huber (Industriekauffrau / vo.re.)

Der Experte für Holzheizungen aus Massing präsentiert sich damit einmal mehr als Ausbildungsbetrieb in der Region und bietet jungen Menschen die Chance auf einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

Geschäftsführer Harald Benkert (hi.li.) und Gesellschafterin Eva Ackermann (hi.re.) begrüßten die neuen Auszubildenden im Unternehmen. Julia Pitscheneder (hi.2.v.li.), Ausbilderin bei HDG, stellte ihnen in einem ausführlichen Rundgang den Familienbetrieb mit rund 200 Mitarbeitern vor. „HDG legt nicht nur größten Wert auf eine regionale Fertigung der klimafreundlichen Holzheizungen, sondern setzt seit Jahren besonders auf die Förderung von Ausbildungsplätzen in der Region“, erklärt Ausbildungsbeauftragte Sandra Huber (hi. 2.v.re.), die selbst ihre Lehre bei HDG absolviert hat.

Die HDG Azubis dürfen sich neben einer lehrreichen Zeit auch immer wieder auf gemeinsame Aktivitäten außerhalb des Unternehmens freuen um die Teamfähigkeit zu stärken.

Auch für 2022 nimmt HDG gerne Bewerbungen entgegen. Sie wollen mit Ihrer Ausbildung einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten und Teil einer kollegialen und motivierten Mannschaft werden? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter: www.hdg-bavaria.com/de/das-ist-hdg/karriere

Die drei neuen HDG Azubis mit Geschäftsführer Harald Benkert, Gesellschafterin Eva Ackermann und den beiden Ausbildungsbeauftragten Julia Pitscheneder und Sandra Huber.

Wir helfen Ihnen gerne, den richtigen Scheitholzkessel zu finden.

Wir haben festgestellt, dass Sie unsere Seite aus Österreich besuchen. Sollen wir Sie auf die österreichische Seite weiterleiten?