HDG Bavaria GmbH Logo Logo

Wissenswertes zu Hackschnitzeln

Hackschnitzel, auch Hackgut genannt, sind kleine Holzstückchen, die in Hackern erzeugt werden. Sie finden meist bei Heizanlagen von Privatwaldbesitzern und Kommunen ihren Einsatz.

Quelle: Technologie- und Förderzentrum Straubing

Da sich nahezu alle Bestandteile eines Baumes zu Hackschnitzeln verarbeiten lassen, ist es sehr wichtig, ein Augenmerk auf die Qualität zu legen. Denn eine schlechte Hackschnitzelqualität kann den Heizwert mindern und zu Schäden der Heizanlage führen. Deshalb sollte beim Kauf von Hackschnitzeln besonders auf den Wassergehalt, Rindenanteil und Partikelgröße geachtet werden.

Preislich sind Hackschnitzel als ein regional gehandeltes Gut, eine sehr günstige Variante des Holzheizens.

Umrechnungsfaktoren:

  • 1 Srm Hackschnitzel ≙ 210 bis 250 kg
  • 1 kg Hackschnitzel ≙ 3,4 kWh Wärme (20 bis 30 % Wassergehalt)
  • 1 rm Holz ≙ 2,0 Srm Hackschnitzel
  • 1 fm Holz ≙ 2,8 Srm Hackschnitzel

1.000 Liter Heizöl entsprechen der Energie von:

  • Etwa 10 bis 15 Srm Hackschnitzel

Wassergehalt und Holzfeuchte:

Der Wassergehalt bezieht sich auf die Gesamtmasse ("Frischgewicht"); die Holzfeuchte auf die Darrmasse (reine Holzmasse ohne Wasser).
Wassergehalt Holzfeuchte
20 %   25 %
30 %   45 %
40 %   65 %
50 %   100 %

Wir helfen Ihnen gerne, den richtigen Scheitholzkessel zu finden.