HDG Bavaria GmbH Logo Logo

  • Bis zu 45 Prozent bei Ölkesseltausch! Noch nie wurden Holzheizungen besser gefördert

Im Rahmen des Klimapakets hat die Bundesregierung die Förderung von CO2-neutralen Heizsystemen, wie den HDG Holzheizungen, neu geregelt. Anstatt pauschaler Zuschüsse wie in der Vergangenheit werden Holzheizungen nun prozentual gefördert.

Wird beispielsweise ein Ölkessel ausgetauscht, steigt der Fördersatz auf 45 Prozent - Stichwort "Abwrackprämie für Ölkessel".

HDG Förderbetreuung

Im Rahmen der HDG Förderbetreuung lassen wir Sie im 'Förder-Dschungel' nicht im Stich. Dazu gehört unter anderem:

  • Beratung, welche Fördermöglichkeiten es gibt
  • Nützliche Tipps, um die maximalen Fördersummen zu erhalten
  • Unterstützung bei der Antragsstellung zusammen mit dem Heizungsbaufachbetrieb


GEBÄUDEBESTAND - ÜBERSICHT BAFA-FÖRDERUNG


 

Voraussetzungen

Fördersatz

Fördersatz (mit Ölkesseltausch)

Scheitholzkessel Puffervolumen mind. 55 Liter/kW 35 % 45 %
Hackschnitzelheizung Puffervolumen mind. 30 Liter/kW 35 % 45 %
Pelletheizung   35 % 45 %
Solaranlage (thermisch) Mindestfläche 3 qm bzw. 9 qm 30 % 30 %


NEUBAU - ÜBERSICHT BAFA-FÖRDERUNG


 

Voraussetzungen

Fördersatz

Scheitholzkessel - Puffervolumen mind. 55 Liter/kW 35 %
- Brennwerttechnik und/oder Feinstaubabscheider
Hackschnitzelheizung - Puffervolumen mind. 30 Liter/kW 35 %
- Brennwerttechnik und/oder Feinstaubabscheider
Pelletheizung Brennwerttechnik und/oder Feinstaubabscheider 35 %
Solaranlage (thermisch) Mindestfläche 20 qm und mind. 3 Wohneinheiten 30 %


Hinweis BAFA: Für die BAFA-Förderung gibt es keine Leistungsbeschränkung mehr. Es können also auch Maßnahmen mit Kesseln über 100 kW über das BAFA gefördert werden. Alternativ ist hier wahlweise eine Förderung über die KfW möglich. Nahwärmeleitungen werden ebenso wie bisher über die KfW gefördert. Bei Solaranlagen gelten bei gleichzeitiger Errichtung einer Biomasseheizung 35 % bzw. 45 %. Alle wichtigen Informationen hat auch das BAFA in einem Merkblatt zusammengestellt.


ALTERNATIVE - KFW-FÖRDERUNG FÜR KESSEL > 100 KW / NAHWÄRMENETZE


 

Voraussetzungen

Fördersatz

Pellet- und Hackschnitzelheizungen über 100 kW unverändert - Basisförderung: 20 € / kW
    - Innovationsförderung Feinstaubabscheider: 20 € / kW
    - Innovationsförderung Puffer: 10 € / kW
Nahwärmeleitung Mindestdurchsatz 500 kWh/m pro Jahr - 60 € pro Meter Trasse
    - 1.800 € pro Übergabestation (nur im Gebäudebestand)


Hinweis KfW: Bei Ölkesseltausch zusätzliche 30 % APEE und bei Antragssteller KMU (kleine und mittlere Unternehmen) zusätzliche 10 %.



FAQ - DIE WICHTIGSTEN FRAGEN & ANTWORTEN ZUR NEUEN FÖRDERUNG


  • Was kann gefördert werden? Kessel, Installation, Inbetriebnahme, Umfeldmaßnahmen, Deinstallation und Entsorgung von Altanlagen, Optimierung des Heizungsverteilsystems durch den Einbau von Flächenheizkörpern, Verrohrung oder Installation eines Speichers (Investitionskosten), Lager und Transportsysteme. Anrechnungsfähige Kosten jeweils inklusive Mehrwertsteuer. Eine detailierte Übersicht hat das BAFA in einem Merkblatt zusammengestellt.
  • Gibt es eine Grenze? Die anrechnungsfähigen Kosten betragen bei Wohngebäuden maximal 50.000 € inklusive Steuern pro Wohneinheit. Bei Nichtwohngebäuden betragen die maximal anrechnungsfähigen Kosten 3,5 Millionen € inklusive Steuern.
  • Wie verhält es sich bei kleineren und mittleren Unternehmen (KMU)? Bei Antragstellern, die unter den Anwendungsbereich von Artikel 38 oder 41 AGVO fallen, sind die förderfähigen Kosten auf die Investitionsmehrkosten im Sinne von Artikel 38 Absatz 3und 41 Absatz 6 AGVO beschränkt.
  • Wann erfolgt die Antragsstellung? Die Antragsstellung bleibt unverändert. Alle Anträge müssen vor Beginn der Maßnahme gestellt werden.
  • Soll ich die BAFA- oder KfW-Förderung nutzen? Bei Kesseln mit einer Leistung > 100 kW empfiehlt es sich beide Fördervarianten durchzurechnen. Häufig wird die BAFA-Förderung höher sein als die KfW-Förderung. Achtung: Beide Förderwege können NICHT (!) kumuliert werden.

Welcher Kessel passt zu Ihnen?

My Image

HDG Fachberater

My Image
Land:
PLZ:

HDG Fachhandwerker-Suche

My Image
Umkreis:
PLZ:

Die Fördersätze beziehen sich auf die förderfähigen Kosten für die beantragte Maßnahme. Weitere Informationen unter www.bafa.de bzw. www.kfw.de. Die Förder-Richtlinien können sich jederzeit ändern. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir helfen Ihnen gerne, den richtigen Scheitholzkessel zu finden.

Wir haben festgestellt, dass Sie unsere Seite aus Österreich besuchen. Sollen wir Sie auf die österreichische Seite weiterleiten?